SPD Verband Wörrstadt

Land bringt Planung der Ortsumgehung Offstein voran

Aktuell

geplante Ortsumgehung Offstein

In einem erneuten Schreiben an das Ministerium des Innern, für Sport und Infrastruktur, wies die Landtags-
abgeordnete Kathrin Anklam-Trapp auf die Bedeutung und Dringlichkeit der Ortsumgehung der Gemeinde Offstein im Zuge der L 455 hin.

„Sowohl für die Ortsgemeinde Offstein als auch für die Verbandsgemeinde Monsheim besteht ein großes Interesse daran, die Planung für die Umgehung abzuschließen, da die gegenwärtige Verkehrsführung von einigen Unwägbarkeiten betroffen ist. So führt die Straße über die marode Eisbachbrücke, deren Verkehrssicherheit auf Dauer nicht gewährleistet ist“, betonte Bürgermeister Ralph Bothe. Falls es hier zu Schäden komme, die eine Nutzung der Straße nicht mehr möglich machen, bedeute dies, dass die Einwohner der Gemeinde Umleitungsstrecken zwischen 12 und 20 Kilometern fahren müssen, um von einem Ortsteil in den anderen zu gelangen. Außerdem sei der Bau der Südwest-Umgehung Offstein wichtig für die weitere Entwicklung der Gemeinde und die Infrastruktur der Region.

„Konkret geht es darum, möglichst bald die Fortführung des derzeit ruhenden
Planfeststellungsverfahrens, das bereits im Jahr 1987 eingeleitet worden war, wieder aufzunehmen“, so Anklam-Trapp. Bezüglich der Realisierung des Projektes stehe sie in Kontakt mit dem zuständigen Landesbetrieb Mobilität in Worms.

„Ich freue mich nun über die Zusage des Ministeriums zur planerischen Fortsetzung der Ortsumgehung Offstein“, sagt sie. Wie Minister Roger Lewentz mitteilte, hatten bereits im Frühjahr 2012 Besprechungen zur landesweiten Zuordnung von Planungsmitteln für Landesstraßenprojekte stattgefunden. Hier konnten die finanziellen Mittel zur Fortführung der Planung der Ortsumgehung Offstein im Zuge der L 455 bereitgestellt werden. Damit kann insbesondere die änderungsbedingte Deckblattplanung erstellt werden.

„Wir gehen nunmehr davon aus, dass schnellstmöglich ein Planfeststellungsverfahren durchgeführt und damit zumindest Baurecht für das Projekt geschaffen wird“, wertet Bürgermeister Ralph Bothe die Entscheidung des Ministeriums. „Anschließend wird es darum gehen, die Finanzierung der Baumaßnahme zu sichern, was angesichts der Finanzsituation des Landes eine weitere Herausforderung darstellt.“

 
 

Homepage Kathrin Anklam-Trapp

 

Nächste Termine

Alle Termine öffnen.

06.07.2018, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) für Vereine
Informationsveranstaltung zum Thema Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) für Vereine am 6. Juli 2018 um 16.00 Uhr in …

Alle Termine

 

Shariff

 

Counter

Besucher:371051
Heute:21
Online:1
 

Wetter-Online