SPD Verband Wörrstadt

Radweg soll 2017 gebaut werden

Pressemitteilung

Weitere Hürden waren zu überwinden

Der Radweg entlang der L 414 zwischen Biebelnheim und Gau-Odernheim kann 2017 gebaut werden. Wie der Landtagsabgeordnete Heiko Sippel (SPD) in einer Pressemitteilung ausführt, konnten die zusätzlichen Anforderungen an die Planung und die schwierigen Grundstücksverhandlungen weitgehend abgeschlossen werden. Zwar sei es gelungen, die finanziellen Mittel für den Neubau bereits 2016 in den Landeshaushalt einstellen, allerdings gab es in der Planungsphase weitere Anforderungen an den Natur- und Landschaftsschutz sowie weitere Auflagen für die Oberflächenentwässerung. So war unter anderem zusätzlicher Geländeerwerb für den Entwässerungsgraben erforderlich. Heiko Sippel, der das Projekt von Anfang an unterstützt und regelmäßig das Gespräch mit dem Landesbetrieb Mobilität in Worms (LBM) gesucht hat, bestätigt, dass alle Beteiligten gut und konstruktiv zusammen gearbeitet hätten.

„ Nur so konnte es gelingen, die hohen Hürden zu überwinden“, ist sich Sippel sicher, der ausdrücklich auch das Engagement der Ortsbürgermeister Petra Bade und Heiner Illing lobt. Die Ortsgemeinden haben unter anderem mitgeholfen, die Grundstückseigentümer von der Wichtigkeit der Maßnahme zu überzeugen. Auch musste mit einigen Grundstückseigentümern Kontakt aufgenommen werden, die nicht mehr in der Region leben. Die abschließenden Verhandlungen stehen nun unmittelbar an.  Auch die technische Planung ist weitgehend abgeschlossen, nachdem die Entwässerungsplanung neu erstellt werden musste. Die Genehmigung hierfür wird in Kürze beantragt.

Nach Rücksprache mit dem LBM geht Sippel davon aus, dass im Frühjahr die Voraussetzungen für die öffentliche Ausschreibung geschaffen werden können und anschließend die Umsetzung der Baumaßnahme erfolgt. „Es war ein dickes Brett mit viel Geduld zu bohren, wichtig ist aber, dass die Weichen für den Bau des Radweges nun gestellt sind“, stellt der Abgeordnete fest.   

 

Homepage SPD Unterbezirk Alzey-Worms