SPD Verband Wörrstadt

„Schulz Nominierung als Höhepunkt“

Pressemitteilung

Auch an den regelmäßigen Bürobesprechnungen mit Kathrin Anklam-Trapp (2.v.l.) und ihrem Team nahm Sarah Rauschkolb (M.)

16 jährige Sarah Rauschkolb absolvierte Schülerpraktikum im Büro der Landtagsabgeordneten Anklam-Trapp

Arzt, Chemielaborant oder vielleicht doch Koch? Viele Schüler können sich nur schwer entscheiden, welchen Beruf sie später erlernen wollen. Hilfreich für diese Entscheidung kann ein Praktikum sein. Sarah Rauschkolb aus Wachenheim, Schülerin des Eleonoren-Gymnasiums in Worms, entschied sich für etwas eher Außergewöhnliches: Ein zweiwöchiges Schulpraktikum im Bürgerbüro der Landtagsabgeordneten Kathrin Anklam-Trapp (SPD). 

„Es ist wichtig  jungen Menschen die Chance zu geben, Politik besser verstehen zu können. Das funktioniert nur wenn man sie einbindet und Verantwortung für gewisse Bereiche überträgt“, betonte die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Anklam-Trapp. Pressemitteilungen, Einladungen und Gratulationsschreiben waren nur ein kleiner Ausschnitt aus der Arbeit im Bürgerbüro für die Schülerin der 11. Klasse. „Besonders eindrucksvoll waren die Besuche in Mainz“, berichtete die Praktikantin von ihren Außenterminen und den interessanten Kontakten mit diversen Bürgerinnen und Bürgern bei der Sprechstunde im Wahlkreisbüro. „Die politische Arbeit im Landtag, den Ausschüssen und Arbeitskreisen erleben zu können, empfand ich als sehr interessant“, so Rauschkolb. 

Euphorie in der SPD nach Schulz-Nominierung miterlebt


Ihre anfänglichen Bedenken, das komplexe Politikgeschehen nicht immer vollständig verstehen zu können, legte Rauschkolb bereits in den ersten Tagen ab. „Ich war überrascht , wie locker und kollegial das gesamte Team in der Bebelstraße ist, und das trotz des oftmals sehr hohen Arbeitspensums“, freute sich Rauschkolb. Besonders werde ihr die Nominierung von Martin Schulz zum Kanzlerkandidaten der SPD in Erinnerung bleiben, berichtet Rauschkolb. Die Euphorie innerhalb der Partei und der Anstieg in den Umfragewerten von 20 auf 28 Prozent innerhalb weniger Tage, sei überall, nicht zuletzt an den zahlreichen Neueintritten zu spüren gewesen. 

Das Fazit der Schülerin nach ihrem zweiwöchigem Praktikum im Büro der Landtagsabgeordneten: „Die Demokratie ist in unserer Vergangenheit hart erkämpft worden. Man sollte sie nicht als selbstverständlich empfinden. Ich habe erfahren, wie wichtig es ist selbst aktiv zu werden, um sich eine freie Zukunft zu bewahren. Ein Praktikum im Bürgerbüro kann ich aus diesem Grund nur weiterempfehlen. Es waren zwei sehr spanende Wochen die mir viele Eindrücke verschafft haben.“

 
 

Homepage Kathrin Anklam-Trapp

 

Nächste Termine

Alle Termine öffnen.

24.06.2018, 14:00 Uhr - 18:00 Uhr SPD-Kinder- und Familien-Sommerfest

06.07.2018, 16:00 Uhr - 18:00 Uhr Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) für Vereine
Informationsveranstaltung zum Thema Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) für Vereine am 6. Juli 2018 um 16.00 Uhr in …

Alle Termine

 

Shariff

 

Counter

Besucher:371051
Heute:15
Online:1
 

Wetter-Online