Gesetzesentwurf zur Zukunft rheinland-pfälzischer Kitas diskutiert

Veröffentlicht am 22.01.2019 in Pressemitteilung

MdL Anklam Trapp im Austausch mit Träger und Belegschaft der Kita Arche Noah in Undenheim

Im Anschluss an eine Podiumsdiskussion mit Bildungsministerin Stefanie Hubig in Osthofen, zu der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aller Kinderbetreuungseinrichtungen im Wahlkreis eingeladen waren, besuchte die SPD-Landtagsabgeordnete Kathrin Anklam-Trapp die Kindertagesstätte „Arche Noah“ in Undenheim, um sich mit den Verantwortlichen vor Ort über die aktuelle Entwurfsvorlage zum „Kitazukunftsgesetz“ der rheinland-pfälzischen Landesregierung nochmals auszutauschen. Vorangegangen war ein Schreiben an das Ministerium, in dem Kitaleiterin Ilka Roßbach, stellvertretend für die gesamte Belegschaft und den Elternausschuss sowie Ortsbürgermeister Wilhelm Horn, als Träger der Einrichtung ihre Bedenken zum geplanten Gesetz darlegten.

„Ziel ist es, ein richtig gutes Gesetz zu entwickeln, damit Rheinland-Pfalz auch künftig Kinderland Nummer eins in Deutschland bleibt. Der Einbezug der Erzieherinnen und Erzieher als Experten vor Ort ist uns dabei besonders wichtig“, dankte Anklam-Trapp den Verantwortlichen der Kita für die Einladung und den offenen Dialog. Gleichzeitig versicherte die stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, dass sie den kompetenten Rat der Belegschaft in die Beratungen der Gesetzesvorlage auf Landesebene einfließen lassen werde, damit gegebenenfalls einzelne Punkte nachgebessert werden können.

Zuvor hatte Kitaleiterin Ilka Roßbach die Herausforderungen einer siebenstündigen Ganztagesbetreuung inklusive Mittagessen unter anderem von Unter-zwei-jährigen verwiesen. Um dem Rechtsanspruch gerecht werden zu können, seien aus Sicht der Kitaleitung neben einem höheren Personalschlüssel unter anderem räumliche Umbaumaßnahmen erforderlich, die wiederum potentielle Mehrkosten für den jeweiligen Träger bedeuteten. Mit insgesamt fünf Kita-Gruppen und zwei Hortgruppen sei man personell ohnehin bereits voll ausgelastet.

„Um eine qualifizierte pädagogische Arbeit zu gewährleisten, wollen wir die Personalbemessung künftig stärker an den angebotenen Kita-Plätzen, anstelle der Anzahl an Gruppen ausrichten“, erläuterte Anklam-Trapp die Pläne des Ministeriums.

Damit die Einrichtungen nach ihren individuellen Belangen und Anforderungen agieren könnten und nicht schlechter gestellt würden als bisher, sollen Führungskräfte künftig mehr Zeit für ihre Leitungsaufgaben bekommen. Dies sei für alle Betroffenen von Nutzen, wie es sich am Beispiel der engagierten Zusammenarbeit zwischen Kitaleitung und dem Ortsbürgermeister als Träger der Undenheimer Einrichtung „Arche Noah“ zeige.

BU: Im Beisein von Ortsbürgermeister Wilhelm Horn (2.v.l.) diskutierten Kita-Leiterin Ilka Roßbach (l.) und Hortleiterin Sabine Dittmar (2.v.r.) mit der Landtagsabgeordneten Kathrin Anklam-Trapp über die Herausforderungen des geplanten Kita-Gesetzes. 

 
 

Homepage Kathrin Anklam-Trapp

Nächste Termine

Alle Termine öffnen.

27.04.2019, 14:00 Uhr Grillfest

19.05.2019, 14:00 Uhr Frühlingsfest

23.05.2019, 19:00 Uhr Informationsveranstaltung mit Randolf Stich, Staatssekretär
Der SPD-Ortsverein Armsheim und Bürgermeisterkandidat Axel Spieckermann laden herzlich ein zur Veranstaltung …

15.06.2019, 09:30 Uhr SPD-Marktfrühstück 2/2019

Alle Termine

Counter

Besucher:371051
Heute:13
Online:1

Wetter-Online