SPD Alzey-Worms und Alzeyer SPD zeigen Flagge gegen Rechts - MdL Heiner Illing dankt den Einsatzkräften

Veröffentlicht am 17.01.2021 in Allgemein

Nachdem das Mainzer Verwaltungsgericht das Versammlungsverbot der Kreisordnungsbehörde gekippt hatte, erfolgte am Samstag abermals ein Aufmarsch der Rechten in Alzey. Die SPD Alzey-Worms und der Alzeyer SPD-Ortsverein verzichteten aufgrund der derzeitigen Lage auf eine Teilnahme an der Gegenkundgebung. „Wir respektieren selbstverständlich die Entscheidung des Gerichts, wie haben großes Vertrauen in unsere Justiz. Allerdings zum gegenwärtigen Zeitpunkt, in welchem täglich eine Vielzahl von Neuinfektionen und Todesopfer zu beklagen sind und die Bürgerinnen und Bürger harte aber notwendige Einschnitte verkraften müssen, ist die Erlaubnis einer solchen Veranstaltung niemanden mehr vermittelbar“, so der Kreisvorsitzende Christian Wertke. Steffen Jung, Vorsitzender der Alzeyer SPD, schließt sich an: „In einer Zeit, in der Schulen, Einzelhandel und Gastronomie schließen müssen und wir alle auch im privaten Bereich große Einschränkungen hinnehmen müssen, ist ein solcher Aufmarsch nicht akzeptabel“.

Die Sozialdemokraten haben bewusst von einer Gegenkundgebung Abstand genommen. „Auch wenn die SPD das Bollwerk gegen Rechts ist, können wir eine Präsenz aufgrund der aktuellen Lage nicht verantworten“, so Wertke. „Gleichwohl wollen wir dennoch mit unserem Banner ein Zeichen setzen“, erklärt Jung die Fensteraktion am SPD-Bürgerbüro.

Landtagsabgeordneter Heiner Illing und Christian Wertke haben es sich nicht nehmen lassen, zumindest den vielen Einsatzkräften vor Ort zu danken. „Gerade bei der heutigen Versammlung ist es wichtig, den Ordnungskräften, die hier völlig unnötig einer Infektionsgefahr ausgesetzt waren, Solidarität zu zeigen und für ihren Einsatz ganz herzlich zu danken“, so Illing.

 
 

Homepage SPD Unterbezirk Alzey-Worms